Über mich

Ich heiße Jana Ganzert, geboren 1965 und Mutter eines wundervollen, mittlerweile erwachsenen Sohnes. Nach dem Abitur und vorklinischem Jahr studierte ich klinische Psychologie an der Universität Leipzig und erhielt 1990 mein Diplom in Psychologie.

Berufliche Stationen:

  • 1990-1991 leitende Psychologin der Kardiologischen Station der BG-Klinik Bergmannstrost in Halle/S.
  • 1991-2000 Sachgebietsleiterin des Psychosozialen Dienstes des Jugendamtes Halle/S. – mit dem Schwerpunkt in der Erziehungsberatungsstelle, der stationären Erziehungshilfe und der Adoptionsvermittlung
  • 2000-2003  Psychologin in der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Nordenham, im Mutter-Kind-Kurheim der AWO in Butjadingen sowie im Sprachheilkindergarten der AWO in Nordenham
  • seit 2003 niedergelassene Psychotherapeutin in eigener Praxis

Sonstige Tätigkeiten:

  • Lehrbeauftragte der Martin-Luther-Universität Halle/S. im Bereich der Sozialpädagogik
  • Sachverständigengutachterin am Familiengericht des Amtsgerichtes Halle/S. und des Amtsgerichtes Nordenham
  • Dozentin für klinische Psychologie und Pathopsychologie an mehreren Ausbildungsinstituten für Individualpsychologie
  • seit 2006 freiberufliche Yoga-Lehrerin
  • seit 2016 Leiterin von Breathwork-Gruppen (Nutzen einer besonderen Atemform zum Erreichen erweiterter Bewusstseinszustände)

Mein Werkzeugkoffer::

Nach meinem Studium begegnete ich im Rahmen einer Weiterbildung dem berühmten Kommunikationsexperten Paul Watzlawik. Folgender Satz prägte meine weitere Entwicklung:

„Wer nur einen Hammer in seinem Werkzeugkasten hat,
für den sieht jedes Problem aus wie ein Nagel.“

Ab diesem Zeitpunkt lautete mein Anspruch, so viele Werkzeuge wie möglich in meinem beruflichen Werkzeugkoffer zu haben, um jedem Einzelnen mit seinem ganz besonderen Gewordensein gerecht zu werden. So wird deutlich, warum ich so viel Wert auf Weiterbildung lege: Viele werkzeuge und viele verschiedene Herangehensweisen erlauben es mir, Klienten und Patienten so zu begleuten, wie sie es brauchen. Genau das ist es, was mir nach über dreißig Berufsjahen noch immer sehr viel Freude macht. Ich sehe jedem Termin mit Klienten/Patienten moriviert und freudvoll entgegen.

Ich verstehe meine Arbeit als eine Wegbegleitung in bestimmten Lebensphasen ganz nach dem Motto: „Ich schenke dir keine Fische, ich lehre dich lieber fischen!“ So stärke ich bei meinen Klienten/Patienten Fähigkeiten und Talente wie Selbstverantwortung und Selbstbestimmung. Das sind nach meinern Erfahrung die wichtigsten Voraussetzungen, um wieder ganz  in seine volle Kraft zu gelangen.

Meine therapeutische Qualifikation:

… für Psychotherapie:

  • Tiefenpsychologische Psychotherapeutin mit Approbation, Eintragung im Arztregister und kassenärztlicher Niederlassung
  • zertifizierte systemische Familien- und Paartherapeutin an der Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung Deutschland
  • Klinischer Hypnotherapeutin – Curriculum am Milton-Erickson–Institut Hamburg
  • Subspezialisierung in Individualpsychologie am Alfred–Adler–Institut Delmenhorst

… für angrenzende Fachgebiete und Wissenschaften:

  • Yoga-Lehrer-Diplom durch das traditionelles Curriculum in Integralem Sivananda – Yoga – und Praxiserfahrung in über 15 Jahren als Yoga–Lehrerin
  • Diplom QiGong-Lehrerin im gesundheitsschützendem QiGong durch das Curriculum an der Universität Oldenburg
  • dieverse Weiterbildungen in Psycho-Neuro-Immunologie
  • Graduierter Consultant of interconnective Developpement (CID)®  am KINA®, Kessler Institute for New Anthropolgy, auf der Basis der Lebensintelligenz und des Universellen Prozesses
  • Trainerin in Love Rules®, einem spezifischen Format für gelingende Beziehungen nach Dr. C. Kessler, KINA®

… aus alten Weisheitstraditionen, Energiearbeit und Mindfulness

  • zertifizierte Gruppenleiterin in der Technik des verbundenen Atems zur natürlichen Erweiterung des Bewusstseinsraumes nach der Methode von Dr. C. Kessler
  • MindFlow®–Expert, Traineranwartschaft

© Akademie für Lebensenergie

© Akademie für Lebensenergie